"Schön, dich zu sehen!" - Aacher Schule  begrüßt die neuen ABC-Schützen

Nachdem für die Klassen 2 bis 4 bereits seit einigen Tagen der Unterricht wieder begonnen hatte, fing nun auch für die neuen Erstklässler die Schule an. Nach einem abwechslungsreichen und kinngerecht gestalteten kurzen Gottesdienst in der St.Nikolaus-Kirche, wurden die aufgeregten ABC-Schützen durch ein großes Spalier quer über den Schulhof in die Sporthalle der Schule geleitet. Dort fand im Rahmen einer kleinen Feierstunde die Aufnahme der Kinder in die Schulgemeinschaft statt.

Der Chor unter der Leitung von Sabrina Lürig begrüßte die Kinder musikalisch und hinterließ gleich zu Beginn mit dem Lied "Schön, dich zu sehen!" bei vielen das wohlige Gefühl, willkommen zu sein. 

Schulleiterin Sabine Scheck führte nach ihrer Begrüßung mit ihren Viertklässlern ein Stabpuppen-Musical auf, das auf bezaubernde Art das nervöse Bauchgrummeln vertreiben sollte, das so manches Kind vielleicht bei einem so großen Tag verspürte. Die Zweitklässler stellten danach schwungvoll ihre Englischkenntnisse zum Bewegungssong "Head & Shoulders" unter Beweis. Nun wurde es ernst: Die Erstklässler wurden einzeln unter dem Beifall ihrer Angehörigen und mit musikalischer Untermalung des Chores von Sabine Scheck begrüßt und in die Schule aufgenommen.

Die Klassenlehrerin, Tina Michalski, nahm danach ihre frischgebackene Klasse in Empfang und es ging für die neuen Erstklässler nach dem ersten gemeinsamen Klassenfoto und einem eindrucksvollen rhythmischen Abschluss des Chores direkt ins Klassenzimmer zur allerersten Unterrichtsstunde, während die Erwachsenen vom Förderverein der Schule bewirtet wurden.

Wir bedanken uns bei allen, die an der Gestaltung der Feier mitgewirkt haben - in erster Linie bei Hausmeister Jürgen Bader, der nicht nur für den Auf- und Abbau zuständig war, sondern auch die gesamte Technik organisiert hat und bei der Generalprobe und der Feier dafür gesorgt hat, dass alles reibungslos funktionierte. Ein herzliches Dankeschön geht auch an den Förderverein für die Bewirtung sowie an Herrn Pfarrer Kiesebrink und Frau Gnirß für die Gestaltung des Gottesdienstes. Ein weiterer Dank geht an Bürgermeister Manfred Ossola, der es sich nicht nehmen ließ, persönlich an der Feier teilzunehmen und jedem Erstklässler ein kleines Überraschungsgeschenk auf den Tisch im Klassenzimmer zu legen.